für beste Lehrlingsausbildung

„Welche Aufgabe hat der Abteilungsleiter dir zugeteilt,“ fragt der Chef den Lehrling.

„Ich sollte ihn wecken, wenn Sie kommen!“

 

Der Meister einer Autowerkstatt erklärt seinem Lehrling kurz vor der Gesellenprüfung: Das einzige, was du jetzt noch lernen musst, ist ein entsetztes Kopfschütteln beim Öffnen der Motorhaube

Heini hat seine Lehrstelle angetreten. Der Chef läßt seine jüngste Kraft kommen. „Was ich von dir erwarte, ist dies: du mußt selbst sehen, wo etwas fehlt, und wo was nötig ist. Ich mag es nicht, wenn ich meine Leute immer mit der Nase auf alles stoßen muß. Verstanden?“ „Ja“, nickt Heini, „soll ich Ihnen mal gleich ein sauberes Oberhemd besorgen, Chef?“ 

Ein Mann kommt in einen überfüllten Friseursalon und fragt: „Wann komme ich dran mit Haareschneiden?“ Der Friseur antwortet: „In zwei Stunden.“ Der Mann meint: „Klasse!“, und verlässt freudestrahlend den Laden.

Am nächsten Tag kommt der Mann wieder in den Friseursalon: „Wie lange dauert es, bis ich drankomme?“ „Zweieinhalb Stunden“, antwortet der Friseur. „Prima!“, meint der Mann hocherfreut und verlässt den Laden. „So ein komischer Typ“, sagt der Friseur zu seinem Lehrling, „geh dem mal hinterher und schau, was er macht!“

Zehn Minuten später kommt der Lehrling zurück und kann vor Lachen kaum noch an sich halten. „Und“, fragt der Friseur, „wo geht er hin, wenn er den Laden verlässt?“ Der Lehrling lacht: „Er geht zu Ihrer Frau nach Hause!“

Der Koch zum Lehrling: „Der Salat schmeckt schrecklich, hast du ihn nicht gewaschen?“ – „Ja, sogar mit Spülmittel!“

 

Sagt ein Bäcker zum Bäckerlehrling: „Um einen guten Kuchen zu backen, brauchst du ein Drittel Zucker, ein Drittel Mehl und zwei Drittel Milch.“ Darauf erwidert der Lehrling: „Das ist aber ein Drittel zu viel!!“ – „Dann musst du eben eine größere Schüssel nehmen…“

Ein Firmenchef kommt verstört nach Hause.
„Aber Heinrich, was ist denn mir Dir los?“ fragt ihn seine Frau.
„Ach, Liebling, ich hab‘ heut‘ aus Spaß den Eignungstest für unsere Lehrlinge gemacht. Ich sag‘ Dir, ein Glück, dass ich schon Direktor bin!“

Der Meister klärt den neuen Lehrling auf: „Du bist hier nicht auf der Uni, und ich bin kein Freund vieler Worte. Wenn ich mit dem Kopf winke, kommst du her.“

Der Lehrling hat keine Einwände: „Das trifft sich gut. Ich halte auch nichts von langem Gelabere. Wenn ich den Kopf schüttle, komme ich nicht.“

Kennen Sie einen gute Lehrlingswitz? Senden Sie ihn, wir veröffentlichen ihn gerne

2 + 15 =